LAND UND LEUTE

Périgord

Im 13. Jahrhundert fand im Südwesten Frankreichs eine bemerkenswerte Entwicklung statt, die insbesondere die städtischen und ländlichen Siedlungsstrukturen beeinflusste. Unterstützt von den Seigneurs d’Armagnac, des Béarn und der Kronen von Frankreich und England entstanden etwa 500 „neue Orte“. Diese Périgord Bastiden waren ideale Städte, das sie weit vor ihrer Zeit liberal waren und soziale und witschaftliche Interessen vereinten und verteidigten. Heute bieten die „Bastides du Périgord“ den Besuchern einen interessanten Urlaub, sportliche und kulturelle Möglichkeiten, Musik-und Theaterfesivals usw.
Dies ist das Land der Schlösser, geprägt durch die Grafen von Toulouse, die königlichen Herzöge der Aquitaine und der Könige von Frankreich und England.
8 km von Monpazier liegt z.B. das Château de Biron aus dem 12. Jahrhundert mit Bauten aus der Zeit, Bauten aus dem 178. Jahrhundert und einer Renaissancekapelle.


PÉRIGORD
KARTE 1
KARTE 2
VILLERÉAL
MONTPAZIER
CHÂTEAU DE BIRON
BEAUMONT-DU-PÉRIGORD
VILLEFRANCHE-DU-PÉRIGORD