Grundsätzliches zu Beginn der Suche / Wo wollen Sie eine Immobilie kaufen?
Grundsätzliches zu Beginn der Suche / Haus oder Wohnung?
Neubau oder Altbau?
Wovon hängt der Preis der Immobilie ab?
Wer ist beim Kauf einer Immobilie Ihr Verhandlungspartner?
Die derzeitige Marktlage an der Côte d’Azur
Kauf eines Altbaus: Besichtigungen und Bewertungen
Kauf eines Altbaus: Vorvertrag ( „avant contrat“)
Kauf eines Altbaus: Rolle des Notars
Kauf eines Altbaus: Nebenkosten beim Kauf
Kauf eines Neubaus
Kauf eines Grundstücks
Finanzierung
Gründung einer S.C.I. („société civile immobilière“)
Kauf auf Rentenbasis („viager“) als Sonderform des Eigentumserwerbes an Immobilien
Besteuerung des Veräußerungsgewinnes
Erbrecht
Monaco
Verkauf einer Immobilie / Vorbereitung des Verkaufs
Verkauf einer Immobilie / Inanspruchnahme eines Maklers?
Verkauf einer Immobilie / Vorbereitung der Immobilie für den Verkauf
Boots-Anlegeplatz: Kaufen oder mieten?
Tourismus in der Region Riviera Côte dAzur / Kennzahlen
Grundsätzliches zu Beginn der Suche / Wo wollen Sie eine Immobilie kaufen?

Wie üblich bei einer Suche, hängt das Ergebnis einer Suche im wesentlichen davon ab, ob man nach dem „Richtigen“ gesucht hat; übertragen auf unser Thema der Suche nach einer Bleibe in Südfrankreich, also von einer zutreffenden Definition der eigenen Wünsche / Vorstellungen. Im Folgenden finden Sie einige Anregungen / Themen, über die ein Kaufinteressent sich im Vorfeld einer Suche Gedanken machen sollte.



Sicherlich kennen Sie die Côte d’Azur bereits durch Urlaubsaufenthalte oder Studienreisen. Warum, wenn Sie sie nicht bereits intensiv kennen und lieben gelernt hätten, würden Sie sich sonst entschließen, sich dort niederzulassen und diesen Entschluss mit dem Erwerb eines Hauses oder einer Wohnung besiegeln zu wollen?

Trotzdem erfahren wir immer wieder, dass der eine oder andere unserer Kunden einen gewissen Beratungsbedarf hat, weil er sich doch nicht so ganz für die eine oder andere Stadt, die eine oder andere Gegend, Hinterland oder Küstenstreifen usw. entscheiden kann. Daher haben wir hier einige Informationen zu der Region Côte d’Azur allgemein und zu einzelnen Gegenden / Orten zusammen getragen, von denen wir meinen, dass sie gegebenenfalls beim Nachdenken über „Ihr künftiges Zuhause“ hilfreich sein können. Es können nur Anmerkungen / Anregungen sein, die ein direktes Erleben und Kennenlernen nicht ersetzen können und wollen.



1. Verkehrliche Erreichbarkeit

Der gesamte Bereich der Côte d’Azur ist verkehrlich durch Autobahn und durch die Schiene mit den schnellen TGV-Anschlüssen sehr gut erschlossen. Für viele unserer Kunden ist aber die Nähe zum Internationalen Flughafen von Nizza von ausschlaggebender Bedeutung. Dies umso mehr, da Nizza heute von Deutschland aus nicht nur durch die Lufthansa, sondern auch durch „Billigfluglinien“ wie z.B. Germanwings und Air Berlin hervorragend an die deutsche Infrastruktur angeschlossen ist, so dass für viele das Auto als Personentransportmittel von und nach Deutschland / Côte d’Azur nur noch eine untergeordnete Rolle spielt. Derjenige, der die Nähe zum Flughafen nutzen möchte, wird als Standort eher an Antibes und Cannes im Westen und –östlich vom Flughafen - Villefranche / Beaulieu / Monaco und Menton, und im Hinterland an Vence, St.-Paul, Grasse, Valbonne denken, als an Sainte Maxime oder Saint Tropez, obgleich natürlich auch diese Orte und das Hinterland des Departement Var sehr gut erreichbar sind.



2. Meernähe oder Hinterland?

Dies ist eigentlich eine falsche Fragestellung, denn tatsächlich liegt der Bereich, den die Franzosen an der Côte d’Azur als Hinterland bezeichnen, auch sehr nahe am Meer (von Grasse bis zum Meer z.B. benötigt man mit dem Auto je nach Verkehrslage etwas mehr als eine halbe Stunde). Bei dieser Alternative geht es also eher darum, ob man das Meer sehen kann oder doch wenigstens weiß, dass es hinter dem nächsten Hügel vorhanden ist.

Dies ist eine sehr wichtige Wahl, deren Ergebnis sich sehr deutlich im Preis bemerkbar macht (Meerblick / Meernähe kostet!).



3. Eher urban oder eher ländlich?

Nizza ist eine der größten Städte Frankreichs; Cannes ist ein städtisches Mittelzentrum; Monaco strotzt nur so von Urbanität. Ist es die Urbanität mit all ihren angenehmen (und unangenehmen) Eigenschaften, die Sie suchen oder suchen Sie eher die ländliche Idylle / Ruhe?

Ländliche Idylle / Ruhe finden Sie im übrigen keineswegs nur im Hinterland, sondern auch in Küsten-/ Meernähe (schönes Beispiel ist die gesamte Halbinsel von Saint Tropez und auch sonst weite Teile des Departements Var.



4. Ist Golf für Sie wichtig?

Sollte das der Fall sein, so sind Sie an der gesamten Côte d’Azur gut aufgehoben.



5. Ist Wassersport für Sie wichtig?

Hier trifft das, was zu Golf gesagt wurde, in gleicher Weise zu. Marinas gibt es an der gesamten Côte.

Auf einen Flecken Erde möchten wir in diesem Zusammenhang allerdings besonders hinweisen, weil der für Eigner von Schiffen quasi des Paradies verkörpert: Port Grimaud, die von Daniel Spoerry konzipierte und gebaute Lagunenstadt am Golf von St.-Tropez: Der Eigentümer z.B. eines der maisons de pecheur mit Liegeplatz hat auf der einen Seite seines Hauses einen Parkplatz für sein Auto und auf der anderen Seite, direkt am Garten, den Liegeplatz seines Schiffes. Sensationell!

Ähnlich interessant sind auch Les Marines de Cogolin oder die Marina Bay des Anges etwas westlich von Nizza.



6. Lieben Sie es exklusiv?

Die gesamte Côte d’Azur ist exklusiv! Aber, wie immer, gibt es das noch etwas Exklusivere: Gradmesser dafür ist, auch wie immer, der Preis!

Die teuersten Lagen an der gesamten Cote d’Azur befinden sich auf dem „Caps“ (Cap Ferrat, Cap d’Antibes, Cap Matin, Cap d’Ail), in Cannes (Croisette, Californie und Super-Cannes) und in Saint-Tropez. Nicht zu vergessen bestimmte Lagen in Nizza, Villefranche, Beaulieu und Menton.

Nahezu alle Lagen mit direktem Meerzugang (die Franzosen benennen die Lage mit „les pieds dans l’eau“- die Füße im Wasser) können als „exklusiv“, da extrem knapp, extrem nachgefragt und extrem teuer, angesehen werden.

Wenn es nur nach dem Preis ginge, würde das Fürstentum Monaco aber nahezu alle diese Lagen hinter sich lassen. Doch Monaco ist „ein Fall für sich“, was später zu begründen sein wird.